Die Kulturlandschaft der Alp Schrina freut sich über Ihre Unterstützung.

Kultur – Stabilität – Bodenhaftung – Vielfalt des Lebens – Schönheit

Trockenmauern stehen für all das und noch viel mehr – Sie sind in der Lage, das zu nutzen! Sie sind bereit, unsere Trockenmauersanierung zu unterstützen und verbinden das mit Ihrer Firma, mit Ihrer Gruppe, mit den Menschen, die Sie begleiten, vor Ort – mit sich selbst! Finden Sie mit uns Ihren besonderen Weg – diese Hinweise sollen Anstoss sein!

Trockenmauern sind verbindende Elemente – und durch das gemeinsame Bauen können Sie das bei sich fördern – mit uns.

  • gemeinsam wortlos die richtigen Steine finden und einsetzen
  • einander hilfreich und ohne grosses Palaver beistehen
  • gemeinsam Kraft einsetzen und sich gleichzeitig selber spüren – und auch austauschen

Der Hausrotschwanz ist eigentlich ein Felsenbrüter. Er hat sich im Lauf der Zeit zum Menschen in die Siedlungen gewagt und bewohnt dort Nischen, auch Nischen in Trockenmauern.

  • sich einlassen, den vielfältigen Zusammenhängen nachspüren, auch wenn Schwielen brennen
  • sich im Umgang mit Trockenmauern nachhaltig inspirieren lassen

Der Braunstielige Streifenfarn liebt Kalk und ist häufig in Trockenmauern zu sehen. Als Farn vermehrt er sich nicht über Samen, sondern über Sporen. Er ist in der Lage, in seinem Rhizom Wasser zu speichern.

  • beim Bau an der Trockenmauer oder auf einer Tageswanderung Spezialitäten der Gegend erleben
  • vielleicht noch verborgene Qualitäten bemerken, diese festigen und sofort oder später zum Blühen bringen

Mauerpfefferarten – echte und geduldige Kämpfer! Sie speichern Wasser in den dickfleischigen Laubblättern. Scharfer Mauerpfeffer wurde bereits in vorchristlicher Zeit als Heilpflanze verwendet.

  • Geduld und Umsicht, gutes Auge schärfen – lernen mit Bodenhaftung in naturnahem Kulturland der Alp
  • Durchhalten wider den ‹inneren Schweinehund› schulen

Und Sie spinnen diese Ideen mit uns weiter, finden Wege und gehen diese!

Spenden Stein um Stein
Projektgebiet
Weitere Informationen

PDF Medienorientierung

Link zu einem spannend Artikel aus dem Beobachter (12.10.2015):
Trockenmauern: Das Handwerk des Lebens (von Balz Ruchti)

PDF der Kostenschätzung:
gemma – Trockenmauern und Gärten Glarus, Stefan Spörri

Spenden Stein um Stein



Bei Fragen oder Anregungen Ihrerseits kontaktieren Sie bitte ungeniert unseren Alp-Präsidenten und Initianten dieses Projekts:

Erich Müller
Schwemmiweg 10
8880 Walenstadt

Telefon +41 81 735 24 37
e-l.mueller@bluewin.ch


Bankverbindung für Spenden:

Bank:
Raiffeisenbank Walenstadt
8880 Walenstadt

Lautend auf:
Alpkorporation Schrina
Trockenmauer
8881 Walenstadtberg

IBAN: CH66 8131 4000 0070 03788
Konto-Nr.: 70-915-3